Archiv der Kategorie: Basteln

So langsam…

…kehrt Ruhe ein.
Die Schulferien haben begonnen
und die größte Hektik ist vorbei.
Jetzt ist Zeit für die schönen Dinge wie Kekse backen
und Weihnachtskarten basteln.

4.advent

Ich habe in den letzten Tagen noch eine Serie Filzanhänger gestickt,
mit allen Figuren der Serie „Santa & Friends“.
Das ist ein passender Schlusspunkt des „Näh-Jahres“ in meiner kleinen Werkstatt,
wenn nicht doch noch allerallerletzte Wünsche zu erfüllen sind…

( Stickdatei „Santa & Friends“ von Susalabim über Kunterbunt )

Kurzweil für Sonnentage

Regnet es bei Euch auch so?
Ich werde das Schmuddelwetter einfach ignorieren,
es ist Sommer, basta!
Am Freitag war es noch herrlich warm und sonnig,
und da habe ich mich -zusammen mit der Tochter-
klassischer Sommer-Kurzweil gewidmet:
Freundschaftsbändchen knüpfen.
Ich hatte hier bei Hamburger Liebe das
Tutorial für ein Chevron-Bändchen gesehen.
So schick, das musste ich auch probieren!

chevron

DIY Stickgarnaufbewahrung

Beim Frühjahrsputz in meiner Werkstatt, stellte sich mal wieder die Frage nach einer guten Aufbewahrung meines Stickgarnes. Das, was ich immer so großspurig „meine Werkstatt“ nenne, ist in Wirklichkeit nur eine „Nähecke“ in einem ansonsten anderweitig genutzten Raum.
Und so möchte ich zwar alles griffbereit an meinem Arbeitsplatz haben,
aber aus optischen Gründen auch verstauen können.
Zum Beispiel in einer Schublade mit praktischem Einsatz:

Man braucht Mess- und Schneidewerkzeuge und festen Karton.
Ich habe Finn-Karton in 1,5 mm Stärke genommen.

Nun misst man die Schublade aus und berechnet die Einteilung des Einsatzes.
Ich habe für meine Konen ein Raster von 4,5 x 4,5 cm vorgesehen.

Jetzt schneidet man die Streifen entsprechend der Breite und Tiefe
der Schublade zu. Meine sind 7 cm hoch.

Als nächstes sollte man eine gute CD auflegen, denn jetzt kommt der
zeitaufwendigste Teil: Die Streifen werden mit Einschnitten entsprechend den Rastermaßen versehen, und zwar in der Materialstärke des Kartons.
Ja, hier ist geduldiges Werkeln gefragt…

Die Streifen werden zu einem Gitter zusammengesteckt.

Passen die Konen auch wirklich rein ?

Jetzt muss nur noch das Stickgarn einsortiert werden :o)

… und natürlich die Schublade beschriftet werden.

Fremde Federn

Heute zeige ich etwas, was nicht von mir angefertigt wurde,
sondern vom Jüngsten im Hause Nähkästchen.

Und er legt Wert darauf, dass ich den üblen Unfall erwähne,
der beim Schnitzen passiert ist.
Zum Glück ist ein glatter Schnitt im Hosenbein kein Problem,
wenn man eine Nähmaschine im Haus hat.
Nur das Bein darunter musste aus eigener Kraft heilen…
Trotzdem handelt es sich hier um einen echten Glückspilz!

washi tape

Bei meinen Spaziergängen durch Bloghausen bin ich immer wieder auf washi tape
und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gestoßen.
Es gibt sie in viel zu vielen schönen Farben und Mustern
und sie standen seit einiger Zeit auf meiner Beuteliste.
Im Urlaub habe ich sie dann in einem Krimskramslädchen in Dänemark entdeckt.

Dies ist mein Sortiment.
Und dies ihr erster Einsatz:

Die Idee mit den aufgepeppten Holzklammern hatte ich bei der Rehkönigin entdeckt.
Eine kleine, feine Bastelei, die nicht viel Zeit braucht.
Nur hübsches washi tape :o)