Taschen-sew-along 2016 im April: Upcycling – Tasche aus Jeans

Jeans-Upcycling ist das April-Thema beim Taschen-sew-along.
Ich habe immer einen ordentlichen Stapel alter Jeans in meinem Vorrat
und gerade für Taschen verarbeite ich sie immer wiedergerne.
Diesmal wollte ich mir eine sommerliche Markttasche nähen.

DSC_4439ww

Sie sollte geräumig sein und ordentlich Stand haben,
so dass sie möglichst von alleine steht.

DSC_4424ww DSC_4423ww

Der Schnitt ist selbstgebastelt und ganz simpel
(so unspektakulär, dass ich schon überlegt habe,
ob ich die Tasche überhaupt beim Sew-along verlinken soll…)

Aber schließlich gefällt mir die Tasche gerade in ihrer Einfachheit,
ich mag die verschiedenen Jeanstöne zusammen mit dem weißen Canvas,
die Struktur, die durch das „Quilting“ entsteht und nicht zuletzt den applizierten Schriftzug.

DSC_4425ww2

Verlinkt beim
Taschen-sew-along 2016,
bei Handmade on Tuesday und bei Taschen und Täschchen

5 Gedanken zu „Taschen-sew-along 2016 im April: Upcycling – Tasche aus Jeans

    1. Anke Beitragsautor

      Hallo Katharina,
      danke :o) es freut mich, dass Dir die Tasche gefällt.
      Liebe Grüße,
      Anke

      Antworten
  1. Sandra

    Wow so eine Tasche muss ich auch haben. Man sieht die Liebe zum Detail. Ich würde sie als Badetasche benutzen. Vielen Dank für den Link.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
  2. Susanne

    Hallo Anke,
    Kompliment, eine tolle Tasche!! Darf ich Dich fragen, was Du für eine Einlage verwendet hast, damit Du diesen schönen Stand hin bekommen hast? Ich bin noch am Experimentieren, welche Einlage sich herifür am besten eignet.
    Herzliche Grüße
    Susanne

    Antworten
    1. Anke Beitragsautor

      Liebe Susanne,
      danke für Dein Kompliment :o)
      Für Taschen mit Stand ist „soft and stable“ eine gute Einlage. Da diese Tasche aber ein Upcycling-Projekt
      und auch recht groß ist, habe ich auch bei der Einlage improvisiert. Ich habe ein Stück einfache, weiße Fleecedecke
      zugeschnitten (z.B. vom Möbelschweden) und mit dem Außenstoff gequiltet. Der Fleece allein ist noch etwas zu weich,
      aber in Verbindung mit den Steppnähten erhält man eine recht standfeste Tasche. Allerdings „krabbelt“ der Fleece
      beim Quilten etwas, also habe ich die Fadenspannung etwas gelockert und mit dem Doppeltransport genäht.
      Herzliche Grüße,
      Anke

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.