Tutorial: Beliebige Schriften mit dem JANOME Digitizer Junior

EINLEITUNG

Die Schriftauswahl im Digitizer Junior ist leider sehr eingeschränkt. Dieses Tutorial zeigt, wie man einen Text, der in einem beliebigen TrueType-Font gesetzt wird, in eine Stickdatei wandeln kann. Das Tutorial geht davon aus, dass Windows XP oder Windows 7 und der Digitizer Junior von JANOME zur Verfügung stehen.

INKSCAPE

Zunächst einmal muss mit einem Textprogramm der gewünschte Text geschrieben werden. Um den Import des Textes in den Digitizer Junior einfach zu halten, ist es günstig, wenn der geschriebene Text als EMF-Datei gespeichert werden kann. Hierzu ist besonders das freie Verktorzeichenprogramm INKSCAPE geeignet. Es steht unter http://inkscape.org kostenlos zum Download bereit.

TRUE-TYPE-FONTS

Sollten die unter Windows zur Verfügung stehenden TrueType-Fonts nicht ausreichen, so kann man sich so schöne Fonts wie zum Beispiel

oder

zum Beispiel unter http://www.boldfonts.com  kostenlos herunterladen.

Zum Installieren der Fonts unter Windows 7 einfach die dazugehörige ttf-Datei mit einem Doppelklick öffnen und in dem sich öffnenden Fenster den Installieren-Button drücken:

Unter Windows XP muss zum Installieren der Schrift zunächst die Systemsteuerung über Start->Einstellungen->Systemsteuerung geöffnet werden. Dort den Punkt Schriftarten per Doppelklick öffnen und dann die Schrift im Menü über den Punkt Datei->Neue Schriftart installieren installieren.

TEXTERSTELLUNG

Nach dem Starten von Inkscape wählt man zunächst den gewünschten Font aus. Dazu im Menü den Punkt Text->Schrift und Text auswählen.

Alternativ kann man dies durch Drücken von shift-strg-T erreichen. Im sich öffnenden Fenster kann man nun alle verfügbaren Fonts sichten und den gewünschten Font auswählen.

Die Schriftgröße sollte hier zunächst möglichst groß gewählt werden. Dadurch werden die aus der Digitalisierung resultierenden Fehler kleiner und die Qualität der Schrift in der Stickdatei besser. Die endgültige Schriftgröße wird also erst im Digitizer Junior festgelegt.  Sind alle Einstellungen korrekt, werden diese mit dem Button Zur Vorgabe machen aktiviert.

Nun muss in Inkscape der Textmodus aktiviert werden, indem das Icon Textobjekte erstellen und bearbeiten angeklickt wird.

Alternativ lässt sich der Textmodus durch Drücken der T-Taste aktivieren. Nun mit der Maus auf dem Dokument eine Textbox aufziehen. Dazu die Maus in der linken oberen Ecke platzieren, dann mit gedrückter linker Maustaste nach recht unten bewegen und dann die Maustaste loslassen.

In die Textbox kann nun der gewünschte Text geschrieben werden. Ist der Text vollständig, so kann man optional noch die Seitengröße an die Größe des Textes anpassen. Dies vereinfacht die spätere Bearbeitung im Digitizer Junior etwas. Dazu im Menü den Punkt Datei->Dokumenteneinstellungen auswählen oder alternativ shift-strg-D drücken. Es erscheint das folgende Fenster:

Nun zunächst den Punkt Ändern der Seitengröße auf Inhalt ausklappen und dann Seite in Auswahl anpassen aktivieren. Die Größe der Seite umschließt nun genau den Text.

Als letztes muss der Text im EMF-Format gespeichert werden. Dazu im Menü den Punkt Datei->Speichern wählen oder alternativ strg-S drücken. In dem erscheinenden Dialog dann den Dateityp Enhanced Metafile *.emf wählen und den Text unter einem geeigneten Namen speichern.

Stickdatei erstellen

Nachdem der Digitizer Junior gestartet ist, muss zunächst die EMF-Datei mit der Schrift als Bild geladen werden. Dazu im Menü den Punkt Bild->Bild einfügen auswählen.

Im Datei-Auswahl-Dialog nun die zuvor erstellte EMF-Datei auswählen. Wichtig: Damit die EMF-Dateien angezeigt werden, muss der Dateityp auf EMF-Dateien *.emf eingestellt werden. In dem rechten Vorschaufenster kann man praktischerweise kontrollieren, ob man die richtige Datei ausgewählt hat.

Sobald die Bilddatei geöffnet wurde, wird das dazugehörige Bild mit der Schrift komplett im Digitizer Junior angezeigt.

Je nach Größe des Bildes kann es sinnvoll sein, den Zoomfaktor über die Tasten Z bzw. shift-Z zu korrigieren. Hinweis: Auch wenn sich die Größe der Schrift auf dem Bildschirm bei Änderung des Zoomfaktors ändert, hat dies keine Auswirkungen auf die Größe der Schrift in der Stickdatei. Diese legen wir erst später fest.

Ist der richtige Zoomfaktor gefunden, so muss das Bild digitalisiert werden. Hierzu muss das Bild ausgewählt werden, indem entweder direkt auf das Bild oder aber auf das Farb-Icon auf der rechten Seite geklickt wird.

Nun kann durch Anklicken des Buttons Bildvorbereitung festgelegt werden wie viele Farben bei der Digitalisierung verwendet werden sollen.

Sofern in Inkscape nur eine Schriftfarbe verwendet wurde, stehen hier nur zwei Farben (Schrift- und Hintergrundfarbe) zur Verfügung. Die Farbauswahl mit Button OK bestätigen und anschließend den Button Parallel-Webstichfüllung drücken.

Nun mit der Maus nacheinander die Buchstaben anklicken, um die Stickmuster der Buchstaben zu erzeugen. Im obigen Bild sind bereits drei Buchstaben „gestickt“. Standardmäßig werden die neuen Buchstaben mit schwarzem Faden gestickt. Um die gestickten Buchstaben besser von den schwarzen Buchstaben im Bild unterscheiden zu können, kann diesen durch einen Klick auf das Farb-Icon gefolgt von einem Klick auf die Farbauswahltabelle eine andere Farbe zugeordnet werden. Um anschließend weitere Buchstaben zu „sticken“ muss dann erneut der Button Parallel-Webstichfüllung gedrückt werden.

Sind alle Buchstaben gestickt, so kann das Bild mit der Schrift im Digitizer Junior gelöscht werden. Dazu das Bild selektieren und anschließend die Entfernen Taste drücken.

Nun ist das Bild entfernt, wie man an dem fehlenden weißen Hintergrund erkennen kann.

Bisher stellt jeder gestickte Buchstabe ein einzelnes Objekt dar. Vor der Weiterverarbeitung empfiehlt es sich mindestens alle Buchstaben eines Worts zu einer Gruppe zusammenzufassen. Dadurch wir sichergestellt, dass zum Beispiel immer alle Buchstaben eines Wortes zusammenhängend verschoben werden.

Zum Gruppieren ein Rechteck um die Buchstaben aufziehen, um diese zu selektieren. Also obere linke Ecke auswählen, linke Maustaste drücken, mit gedrückter Maustaste die rechte untere Ecke auswählen und die Maustaste loslassen.

Die selektierten Buchstaben, hier das Wort „Curlz“ sind anhand der kleinen quadratischen Markierungen zu erkennen. Im Menü nun den Punkt Bearbeiten-Gruppieren auswählen, um die Gruppierung abzuschließen. Alternativ lässt sich dies durch Drücken von strg-G erreichen.

Sind die Buchstaben aller Wörter gruppiert, so lassen sich den Wörtern bequem neue Farben zuordnen indem ein Wort selektiert wird und anschließend eine Farbe in der Farbauswahl gewählt wird.

Nun muss noch die Schriftgröße angepasst werden. Dazu die Schrift selektieren und nach einem Klick auf die rechte Maustaste den Punkt Objektdetails auswählen.

Nun die Lasche Ausmaße wählen und dort die Größe der Schrift anpassen. Um zu vermeiden, dass die Schrift in Höhe oder Breite verzerrt wird, sollte die Größenanpassung erfolgen, indem die Prozentwerte für Höhe und Breite immer um den gleichen Faktor geändert werden.

Im letzten Schritt muss nun noch die Stickdichte kontrolliert bzw. angepasst werden, um ein optimales Schriftbild zu erhalten. Dazu zunächst den Zoomfaktor soweit erhöhen, dass das Stickbild gut beurteilt werden kann.

Außerdem, sofern nicht bereits aktiv, auf jeden Fall die Visualisierung aktivieren. Also im Menü den Punkt Ansicht->Visualisierung anwählen oder die T-Taste drücken.

Im obigen Bild ist gut zu erkennen, dass das Stickbild nicht optimal ist. Um es zu ändern bei selektierter Schrift erneut über die rechte Maustaste die Objektdetails aufrufen und die Lasche Füllstich.

Um ein optimales Stickbild zu erreichen, kann es sinnvoll sein von Webstich- auf Plattstichfüllung umzustellen und die Stichdichte auf ca. 130% zu erhöhen.

Im obigen Beispiel sieht das Schriftbild, soweit es sich vorab am Bildschirm kontrollieren lässt, gut aus und kann nach Speicherung in einer jef-Datei gestickt werden.

Insbesondere bei kleinen Schriftgrößen empfiehlt es sich jedoch die Schrift zunächst nur zur Probe zu sticken, um dann gegebenenfalls die Einstellungen zu ändern.

35 Gedanken zu „Tutorial: Beliebige Schriften mit dem JANOME Digitizer Junior

  1. Lotte

    Vielen Dank für Dein schönes Tutorial. Ich hab´s gleich ausprobiert und es hat super geklappt :-)

    Viele Grüße,
    Lotte

    Antworten
  2. Monika

    Hi, vielen Dank für das Tutorial. Hab’s ausprobiert und bis zum Digitizer hat auch alles geklappt. Dort wird nur das .emf-Bild angezeigt. Ich kann z.B.nicht mehr den Button Bildvorbereitung anklicken und dann entsprechend weitermachen. Kannst du mir helfen ? Was mache ich da verkehrt ? Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
    Viele Grüße
    Monika

    Antworten
    1. Maik

      Das Problem hatte ich auch, du musst beim importieren der *emf Datei unter der Vorschau einen Haken setzten, (als *bmp Datei verwenden oder so ähnlich) dann gehts problemlos!

      Antworten
  3. Andrea-KleinesLieschen

    Ich hatte Dich bei der Hobbyschneiderin vor kurzem nochmal verlinkt, weil jemand die Anleitung suchte, heute hab ich es dann endlich selber mal ausprobiert! Genial, ich danke Dir ganz ♥lich für diese detaillierte Anleitung!!!

    LG vom KleinenLieschen

    Antworten
    1. Anke Beitragsautor

      Das freut mich, wenn sich das Tutorial im Praxis-Test bewährt!
      Viel Spaß beim Schriften-Sticken,
      liebe Grüße, Anke

      Antworten
      1. katrin

        Ich habe mir den Digitizer Junior gekauft und bin Neuling. Habe Deine Anleitung gefunden und finde diese super. Nun muss ich noch herausfinden wie ich selbst Digitalisieren und bearbeiten kann. Vielen dank für Deine ausführliche Erklärung. Ich komme leider noch nicht so mit den Fachbegriffen zurecht. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf

        Antworten
  4. Monika

    Oh man warum klappt das bei mir nicht??? wenn ich das so einfüge dann habe ich viel weiß, was er als Bild erkennt…ich kann es nicht kleiner machen..oder macht den Schriftzug neben dem Rahmen und ich kann ihn nicht im Rahmen ziehen….

    Lg Monika

    Antworten
    1. Anke Beitragsautor

      Liebe Monika,
      den Rahmen kannst du erstmal „ausschalten“, dann digitalisierst Du die Buchstaben.
      Wenn das erledigt ist, kannst Du das eingefügte Bild auswählen uns entfernen.(Dann ist auch nichts mehr weiß).
      Wenn die Schrift jetzt noch zu groß ist, Über den Menüpunkt „bearbeiten“ >“alles auswählen“>“gruppieren“.
      Dann kannst Du über die Objekteigenschaften die Größe ändern und abschließend die Position im Rahmen verändern.
      So müsstest Du es schaffen!
      Liebe Grüße,
      Anke

      Antworten
      1. Monika

        Ich habe es heute mittag doch hin bekommen, das ist so genial..danke schööööööönnn…die Seite ist gespeichert, werde beim nächsten Mal bestimmt wieder nach gucken müssen wie das noch ging…ich finde die Schrift so was von genial…

        Ganz lieben Dank

        LG Monika

        Antworten
  5. Denise

    Hallo, auch bei mir hat das Tutorial bis zum Digitizer super geklappt. Nun komme ich aber nicht weiter. Der Digitzer bietet mir kein EMF Format an, sondern nur die gängigen Stickmaschinenformate der diversen Hersteller. Kannst du mir da weiterhelfen?
    LG Denise

    Antworten
    1. Anke Beitragsautor

      Liebe Denise,

      wenn Du Stickmaschinenformate angeboten bekommst,hast Du vielleicht „Design einfügen“ gewählt, anstatt „Bild einfügen“?
      Wenn ich auf „Bild einfügen“ gehe, kann das Programm bmp, jpg, wmf und eben emf Dateien öffnen.
      Ich drück Dir die Daumen, dass es jetzt klappt.

      Liebe Grüße,
      Anke

      Antworten
      1. Denise

        Nachdem ich ja schon aufgegeben hatte, komme ich nun nochmal zu deiner Anleitung zurück. Ich hatte wirklich die falsche Auswahl getroffen :)

        Vielleicht klappt es ja jetzt. Danke schonmal bis hierhin :)

        Antworten
  6. Claudia

    Hallo,

    erstmal vielen, vielen Dank für die tolle Anleitung!

    Kann ich die Buchstaben auch einzeln (also alle großen und kleinen) digitalisieren, auf meinen USB-Stick speichern und dann an der MC 350e beliebig zusammensetzen oder sind die dann in unterschiedlichen Größen?
    Muss ständig andere Namen sticken und habe nicht die Zeit jeden erst zu digitalisieren :-/

    Freu mich schon auf Deine Antwort
    GLG Claudia

    Antworten
    1. Anke Beitragsautor

      Liebe Claudia,
      das geht natürlich auch. Damit die Größe stimmt, musst Du darauf achten, dass in der Bild-Datei (emf) immer
      die gleiche Größe gewählt wurde. Du kannst dann im Digitizer nicht mehr „freihändig“ die Größe verändern.
      Und ich würde empfehlen, einige Buchstaben auf Probe zu sticken, bevor Du das ganze Alphabet digitalisierst.
      So weißt Du. dass Du z.B. die richtige Stichdichte und Stichrichtung gewählt hast.
      Viel Erfolg und herzliche Grüße,
      Anke

      Antworten
      1. Claudia

        Danke für Deine Antwort!
        Habe mir inzwischen meine Wunschschrift als fertige Stickdatei gekauft. Leider gab es diese nur in 2,5 cm großen Buchstaben :-(
        Kann ich die jetzt einfach auf ca. 1,8 cm verkleinern und auf den USB-Stick speichern oder muss ich da auch was an der Stickdichte machen? Habe in der Anleitung vom Digitizer leider nichts darüber gefunden :-/
        Brauche die Buchstaben, je nach Länge des Namens, von ca. 1,5 – 2,5 cm Höhe *grrrr*
        Leider sind die Schriften bei der MC 350e mehr als bescheiden … darauf hatte ich beim Kauf leider nicht geachtet …
        LG Claudia

        Antworten
        1. Anke Beitragsautor

          Liebe Claudia,
          natürlich kannst Du die Buchstaben verkleinern und wenn Du das im Digitizer machst, brauchst Du nichts weiter zu verändern.
          Wenn Du allerdings immer mal wieder etwas unterschiedliche Buchstabengrößen brauchst, würde ich mir die einzelnen Buchstaben im Digitizer zusammensetzen. Dann kannst Du den Buchstabenabstand besser festlegen und auch gleich entscheiden, wie Du die Größe verändern musst.
          Viele Grüße,
          Anke

          Antworten
          1. Claudia

            Grrrrr … bin glaub zu doof für den Digitizer …
            Habe die einzelnen Buchstaben unter
            „Stickerei“
            „Design einfügen“
            zusammen gesetzt, soweit hat auch alles geklappt.
            Wenn ich jetzt aber einzelne Buchstaben verkleinern möchte kann ich diese nicht mehr „komplett“ anklicken, bekomme immer nur einzelne Teile markiert :-/ Und wenn ich auf alles markieren gehen, wird der ganze Text zusammengefasst *Haare rauf*
            Versuche jetzt schon seit über 2 Stunden einen Doppelnamen und das Geb.-Datum einzugeben… heul …
            Direkt an der Maschine geht es bei diesem Namen nicht, da die 2,5cm großen Buchstaben zu viel Platz brauchen.
            Wenn ich jeden einzelnen Buchstaben mit der Software verkleinere, wie muss ich die dann abspeichern damit die Maschine sie lesen kann?
            Sorry für die vielen dummen Fragen, aber ich weiß mir keinen Rat mehr :´(

            Auf jeden Fall möchte ich mich ganz herzlich für Deine Hilfe bedanken!

            LG Claudia

          2. Anke Beitragsautor

            Liebe Claudia,
            wenn Du die im Digitizer bearbeiteten Buchstaben abspeichern willst, musst Du sie als eigene JEF Datei speichern.
            Und jetzt wird deutlich, warum ich beim Schriftsticken den Weg, der in meinem Tutorial beschrieben ist, gewählt habe ;o)
            Wenn Du einzelne Buchstaben innerhalb eines Schriftzuges bearbeiten willst, musst Du darauf achten, dass im Menü „Bearbeiten“ der Befehl „Gruppierung aufheben “ gewählt wurde. Du kannst den Buchstaben auch auswählen, indem Du ein Fenster darum aufziehst, nachdem Du die kleine Hand im Menüfeld unten links („auswählen“) angeklickt hast.
            Viel Erfolg und viele Grüße,
            Anke

  7. Tanja

    Liebe Anke,

    vielen Dank für dein schönes Tutorial! Ich versuche nun gerade mit dem Digitizer eine „1“ als Applikation herzustellen. Brauche also ersteinmal einen einfachen Stich für die Umrandung, dann noch einmal den einfachen Stich zum heften und dann den Satinplattstich für die Kantenversäuberung.

    Hast du so etwas schon mal digitalisiert? Ich scheiter gerade daran, dass ich den einfachen Stich für die erste Umrandung nicht hin bekommen.Dachte es ist die einfach Laufstichlinie, aber da stickt die Maschine 5 – 6 mal um das Motiv :-( Sieht zwar schön aus, icst aber so nicht gedacht…

    Würde mich freuen, wenn du einen Tipp für mich hast.

    Herzliche Grüße
    Tanja

    Antworten
    1. Anke Beitragsautor

      Liebe Tanja,
      ich habe das früher auch schon einmal probiert, habe aber aus genau diesen Gründen aufgegeben. Ich vermute, um so eine Applikation zufriedenstellend zu digitalisieren, braucht man die Vollversion des Digitizers. So habe ich beim Digitizer Junior zum Beispiel keine Möglichkeit entdeckt, die Gestaltung der Satinstich-Naht zu beeinflussen. Ich kann Dir also auch keinen guten Tipp geben, tut mir leid.
      Herzliche Grüße,
      Anke

      Antworten
  8. Heike

    Hallo, ich würde um Hilfe bitten, Ich sitz nun seit einer Weile an dem Digitizer Junior 4 rum, und habe versucht wie oben beschrieben die Schriften zu erstellen, alles klappt bis auf Bild einfügen beim Digitizer. da wird mir nichts angezeigt, einfach leer, in der Bildvorschau, vor dem einfügen ist es aber zu sehen. Was mach ich verkehrt. Vielen lieben Dank.

    Antworten
    1. Anke Beitragsautor

      Liebe Heike,
      wenn in der Bildvorschau etwas zu sehen ist, aber anschließend auf dem Arbeitsoberfläche nicht, könnte es sein,
      dass Du „Bild zeigen“ nicht angeklickt hast. Das ist in der dritten Menüzeile oben ein Symbol, dass wie ein buntes Bild im Rahmen aussieht.
      Dort kannst Du den Rahmen, das Raster und eben das eingefügte Bild aus- und einblenden. probier einmal, ob Du dort „Bilder zeigen“ ausgewählt hast. Ich hoffe, ich konnte Dir damit helfen,
      herzliche Grüße,
      Anke

      Antworten
  9. Jenny

    Liebe Anke, topp Danke für die Anleitung. Bei mir hat es leider auch nicht funktionier das Bild direkt als emf einzufügen obwohl ich diese Auswahl treffen kann kommt dann trotzdem kein Bild zu Stande mit der Schrift. Ich muss das Dokument erst unter Paint dann als jpg speichern dann funktioniert es erst. Lg Jenny

    Antworten
  10. Ilona

    Hallo ihr Lieben,
    ich habe durch Zufall diese Seite gefunden und bin begeistert.
    Gerne würde ich mit der Janome Stickmaschine Applikationen erstellen,
    wer ist so lieb und kann das so super erklären wie diese Seite hier mit der Schrift.
    Ist die Frage zu unverschämt?
    Ich freue mich auf Antworten
    LG
    Ilona

    Antworten
  11. beate

    Liebe Anke, ich brauche immer wieder mal digitalisierte logos…bietest Du das im jef. Format vielleicht an ? Danke vielmals für Deine Antwort ! Lieben Gruß aus Niederösterreich Beate

    Antworten
    1. Anke Beitragsautor

      Liebe Beate,
      es tut mir leid, aber dazu fehlen sowohl die Kenntnisse als auch eine umfänglichere Software.
      Herzliche Grüße,
      Anke

      Antworten
  12. Tüftelwerk

    Hallo,
    die Anleitung ist der Wahnsinn, herzlichen Dank.
    Es hat mich immer schon genervt das ich im Digitizer Junior nicht so viele Schriftarten zur Verfügung habe,
    aber mit deiner genialen Anleitung klappt das nun super. Habe mich heute damit beschäftigt und nun klappt es wie am Schnürchen.
    Viiiiieeelen Dank für die tolle Anleitung.

    LG Ramona

    Antworten
    1. Anke Beitragsautor

      Hallo Ramona,
      das freut mich zu hören :o) Man hat auf diese Weise so viele neue Möglichkeiten,
      viel Spaß noch beim Schriften sticken.
      Herzliche Grüße,
      Anke

      Antworten
  13. Barbara

    Hallo, ich habe mich total gefreut, als ich diese Seite durch Zufall gefunden habe. Ich habe mir letzte Woche auch die Janome mc350 e gekauft. Leider habe ich für eine größere nicht den Platz. Der Digitizer Junior ist erst seit gestern auf meinem Rechner. Werde nun in aller Ruhe die Anleitung von dieser Seite ausprobieren. Hierfür schon einmal ganz lieben Dank. LG Barbara

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.